Ursprungswanderung Krenglbach 2013 – Ursprung der Mühlen

Bei herrlichem Wetter ging es am Nationalfeiertag zum traditionellen ÖVP Wandertag der ÖVP Krenglbach. Das Thema war “Der Ursprung der Mühlen” und eine solche haben wir auch besucht – die Brandstetter Mühle in Pichl.

Ursprung der Mühlen in KrenglbachAusgehend vom Gasthaus Kramer in der Au über Felder und Wiesen erreichten wir nach etwa 45 Minuten die Mühle. Die Müllerin, Frau Brandstetter, erzählte ein wenig von der Mühle und wie man sich eine Mühle anno 2013 vorstellen kann. Es wird jede Art von Feldfrucht eingelagert und gehandelt, gemahlen wird nur was man für das original Geisensheimer Landbrot braucht. Eine Kostprobe gabs auch, dazu hat der Bauernbund Most und Süßmost ausgeschenkt – eine sehr stimmige Mischung. Das Brot war, nebenbei bemerkt hervorragend.

Die Mühle arbeitet noch immer mit der selben Technik wie vor einem halben Jahrhundert, die Maschinen sind aber in einem ausgezeichneten Zustand und ein Gefühl von Tradition entsteht, wenn man den Geruch von frisch gemahlenem Getreide im Mühlenturm wahrnimmt. In etwa 30 Meter höhe nimmt der Mahlvorgang seinen Anfang – das Resultat kann man als Geisensheimer Landbrot direkt bei der Mühle kaufen.

Nach einer Führung durch die Mühle zogen wir weiter, haben die Sonne genossen und waren kurz nach 4 wieder zurück beim Kramer. Ein gemütlicher Ausklang rundete den Tag ab. Wir freueun uns schon jetzt auf die nächste Ursprungswanderung.

Hier die Bilder:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Please type the characters of this captcha image in the input box